Abtrocknungstuch Ferdinand-Coffee

Abtrocknungstuch

Normaler PreisSFr. 32.50
/
inkl. MwSt. Kostenlose Lieferung

Lieferung erfolgt durch Menschen mit besonderen Bedürfnissen 🤝 Für jede ehrliche Google Bewertung lassen wir einen Baum 🌳 pflanzen. Wir freuen uns auf dein Feedback!

In der Zusammenarbeit mit Menschen mit besonderen bedürfnissen in der Heilsarmee Buchseegut in Köniz, haben wir dieses herzige Chatzewösch Tuch für dich entworfen. Das Material ist aus hochwertiger Leine und eignet sich hervorragend um deine Chatzewösch (Geschirr) abzutrocknen :)

Damit Du dich lange Zeit an deinem Tuch freuen kannst, bitten wir Dich, folgende Empfehlungen zu beachten:

         

Die Kunstwerkstatt Buchseegut an der Sägemattstrasse 11 in 3097 Liebefeld erwartet dich jeweils Mo bis Fr von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Bringe Deine Bestätigungs-E-Mail mit, wenn Du Deine Bestellung abholen möchtest.

Es ist nicht möglich vor Ort zu bezahlen, deine Bestellung muss Online bereits bezahlt sein.

Wir freuen uns darauf dir deine Bestellung vorzubereiten und zu übergeben.

Lieferung


Bestellungen werden in der Zusammenarbeit mit der Heilsarmee in Köniz erledigt. Menschen mit besonderen Bedürfnissen liefern euch in Bern und Umgebung unseren leckeren Kaffee nach Hause aus. Alle anderen Bestellungen werden von Ihnen selbstständig per Post versendet. Der Versand erfolgt innert 3 bis 5 Tagen.

Unsere Verpackung


Kaffee geniessen ohne schlechtes Gewissen und dabei gutes tun. Wir machen uns nichts aus verschweissten Aluminiumbeuteln und Plastik.

Stattdessen setzen wir auf wiederverwertbare Materialien und Recyclingpapier. Auch ohne Alu-Schicht bleiben die Kaffeebohnen genauso lange frisch. Überzeug dich selbst.

Die frisch gerösteten Bohnen lassen wir in der Heilsarmee in Köniz mit natürlichen Materialien verpacken. Damit unterstützen wir die Förderung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Unsere Holzklammer kriegt ihren Tampondruck ebenfalls von Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Bewo bei Oberburg.

Kaffee ist unsere Leidenschaft und wir möchten, dass Du ihn genauso liebst. Aus diesem Grund bieten wir Dir eine Geld-zurück-Garantie an. Wenn Du mit dem Geschmack, der Qualität oder dem Service nicht zufrieden bist, erstatten wir Dir den vollen Betrag.

Brasilien.

Unseren Kaffee aus Brasilien beziehen wir von APAS in der Mantequiera de Minas Region im Bundesstaat Minas Gerais im Südosten des Landes. Die Kooperative ist kleinbäuerlich strukturiert die Farmer:innen legen nicht nur Wert auf höchste Kaffeequalität, sondern in gleichem Mass auch auf faire Produktionsbedingungen. Das Anbaugebiet liegt auf ca 1.200 m Höhe, wo der Kaffee sorgfältig geerntet und verarbeitet wird.

Uganda

Ganz oben, dort ist das Königreich aus Schnee und Eis. Aber unter dem
Ruwenzori-Gebirge im östlichen Afrika befinden sich atemberaubende grüne Regenwälder und blaue Flüsse. Der Grossteil des faszinierenden Gebirges ist Teil eines Nationalparks. Und dort, in einer Höhe von über mehr als 1 000 m ü. M., betreiben Kleinbauern unseren Kaffeeanbau.

Peru

Unser Kaffee
wird nahezu ausschließlich auf kleinen Plantagen im Wald angebaut
(ca. 90-98 %). Insgesamt entfallen in Peru 95.000 Hektar auf den
Kaffeeanbau. Die hochwertigsten Bohnen gedeihen in Norte, Puno, Cusco und Chanchamayo.

Tansania

Hier in Tansania stammt unser Kaffee aus dem Norden des Landes, wo sich riesige Kaffeeplantagen am Fusse des Kilimanjaros befinden. Neben diesen grossen Kaffee- Estates gibt es dort aber auch eine Vielzahl von kleinen Kooperativen und lokalen Kleinbauern, die Kaffee für den Export produzieren.


Honduras

Omar Rodriguez, ein Kaffeebauer aus der Gemeinde Capucas, gründete die Cooperativa Cafetalera Capucas Limitada (COCAFCAL). Die Idee hinter dem Projekt war es Wissen über den Anbau sowie die Vermarktung von Kaffee mit den ortsansässigen Bauern zu teilen. COCAFCAL trägt massgeblich zur Verbesserung der
Lebenssituation und der Reduzierung von Armut bei.

Kolumbien

Juan Pablo ist der zweitgeborene Sohn der Argote-Familie und wuchs in dem Dorf Colón Genova quasi unter Kaffeepflanzen auf. Hier wird schon seit über 100 Jahren Kaffee angebaut, doch Juan Pablo war klar, dass er seine Kaffeebohnen qualitativ auf ein höheres Niveau heben und direkt exportieren kann … wenn er nur die nötigen Kontakte hat. 2015 begann er aktiv mit dem Aufbau des direkten Exports. 2017 reiste er nach Holland, um sich weiterzubilden. Heute experimentiert die Argote-Familie mit agroforestry-Techniken, indem sie z.B. organischen Dünger aus den anfallenden Resten der
Produktion nutzen und gezielt Bambusbäume als Schattenspender für eine neue Pflanzschule anpflanzen.

Indien.

Unseren Kaffee aus Indien beziehen wir von der Tata Coffee Plantage im Coorg in Karnataka, die mit zahlreichen weiteren Plantagen zur grössten Kaffeegruppe Indiens
gehört.

Indonesien

In der Region Sidikalang auf der indonesischen Insel Sumatra wachsen auf ca. 1.250 Metern die Kaffeepflanzen des Wahana! Die Kaffeefarm Wahana Estate wurde 2003 gegründet und
professionalisiert seit dem den Kaffeeanbau und die
Kaffeeaufbereitung in Sidikalang. Hier gibt es neben einer Organisation, die den Farmer beim Anbau der Kaffeepflanzen
hilft, auch Wohnhäuser für die Erntehelfer, Schulen für die Kinder
und medizinische Versorgung.

Guetemala

Unseren Kaffee
beziehen wir von den Hunapu Lots, die nach dem größten der drei Vulkane um Antigua benannt sind. Mehrere Farmer mit kleinen Plantagen bilden dieses Lot und ernten zwischen Januar und April die Kaffeekirschen. Unser Hunapu kommt aus dem kleinen Gebiet Ciudad Vieja, das an den
Kurven hoch zur Spitze des Vulkans liegt.

Mexiko

Der Kaffee stammt von der Farm Rancho Morelia. Sie liegt im
südlichen mexikanischen Bundesstaat Chiapas, einer üppigen und gebirgigen Gegend mit einer langen Tradition im Kaffeeanbau.

Äthiopien

In Äthiopien gedeiht eine grosse Anzahl unterschiedlichster
Kaffeearten, von denen einige auch noch nicht identifiziert wurden.
Unsere bedeutendsten Anbauregionen sind Limmu, Tepi, Lekempti, Djimmah, Bebeka, Sidamo, Yirgacheffee und Harrar.